Lexikon der Baufinanzierung

Das Nachschagewerk für alle, die es genau wissen wollen

Das Baufinanzierungslexikon erläutert Ihnen wichtige Fachausdrücke. Sie werden die Aussagen Ihres Beraters leichter verstehen, wenn Sie dessen “Fachchinesisch” einordnen können.

a b d e f g h i j k l m n o p r s t u v w z §

Barwert

Der Barwert ist der heutige Wert eines in der Zukunft erwarteten oder zu zahlenden Geldbetrages. Der Barwert eines Betrages wird errechnet durch Abzinsung des künftigen Geldbetrages mit einem alternativ erreichbaren Kapitalzinssatz. Je höher der Kapitalzins, desto niedriger der Barwert.

Man kann es auch so ausdrücken:

Der Barwert ist jener Betrag, den man zu Beginn aufs Konto legen muss, um aus diesem Kapital bei einem festgelegten Kapitalzinssatz alle Raten und auch den Restbetrag bedienen zu können. Je geringer dieser Kapitalstock sein muss, desto günstiger ist mein Kredit.

Beispiel für den Barwert

Sie nehmen ein Hypothekendarlehen über 100.000 Euro
zu 5% mit 3% Tilgung auf. Die Laufzeit beträgt
19 Jahre und 7 Monate:
Wenn Sie bei einer Guthabenverzinsung von 3% 119.415 € anlegen, können Sie damit alle Raten des Hypothekendarlehens bedienen.
Bei einer Kapitalverzinsung von 4%, müssten 109.799 €
angelegt werden.

Der Barwert beträgt in Diesem Beispiel
bei 3% 119.415 € und bei 4% 109.799 €

In Niedrigzinsphasen wird meist mit einem Barwertzins von 3% gerechnet.

Unsere Website verwendet an einigen Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzer­freundlicher zu machen. Sie können in Ihren Browser-Einstellungen festlegen, dass keine Cookies gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenen­falls nicht sämtliche Funktionen dieser Website in vollem Umfang nutzen können.

Weitere Informationen zum Thema Cookies und Schutz Ihrer Daten finden Sie hier .