Lexikon der Baufinanzierung

Das Nachschagewerk für alle, die es genau wissen wollen

Das Baufinanzierungslexikon erläutert Ihnen wichtige Fachausdrücke. Sie werden die Aussagen Ihres Beraters leichter verstehen, wenn Sie dessen “Fachchinesisch” einordnen können.

a b d e f g h i j k l m n o p r s t u v w z §

Anschaffungskosten

Sämtliche anfallende Kosten für den Kauf einer Immobilie. Zu den Anschaffungskosten zählen der Kaufpreis, eventuelle Renovierungs- und Modernisierungskosten sowie Nebenkosten (Maklerprovisionen, Grunderwerbsteuer, Notarkosten etc.).

Kosten beim Kauf einer Immobilie

Beim Kauf einer Immobilie sind vom Käufer folgende Kosten zu bezahlen:

  • Kaufpreis der Immobilie
  • Notarkosten ca. 1 – 2% des Kaufpreises
  • Grunderwerbsteuer 3,50 – 5,00% des Kaufpreises je nach Bundesland
  • Grundbuchamt ca. 0,50% des Kaufpreises, jedoch meist in den Notarkosten enthalten
  • Ggf. Maklergebühren von 3 – 7,14% inkl. MwSt. auf den Kaufpreis, je nach Region unterschiedlich
  • Ggf. Genehmigung des Verwalters 0,20% des Kaufpreises
    Die Kaufnebenkosten sind innerhalb 2-4 Wochen zu bezahlen.

TIPP:

Sind im Kaufpreis bestimmte Einbauten wie. z.B. Einbauküche, nicht verklebte Teppichböden oder Möbel enthalten, ist auf diese Einbauten keine Grunderwerbsteuer zu bezahlen. Im Kaufvertrag müssen diese Gegenstände aufgeführt und mit einem Preis versehen sein. So wird das Finanzamt nur auf den Haus- und Grundstücksanteil die Grunderwerbsteuer berechnen.

Unsere Website verwendet an einigen Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzer­freundlicher zu machen. Sie können in Ihren Browser-Einstellungen festlegen, dass keine Cookies gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenen­falls nicht sämtliche Funktionen dieser Website in vollem Umfang nutzen können.

Weitere Informationen zum Thema Cookies und Schutz Ihrer Daten finden Sie hier .